Intern  



   

Radwege bedürfen dringend Verbesserung

001GRÜNE Lahnstein: Gefahrenpunkt entschärfen

Einfache Sprache einfache Sprache:

Lahnsteins Radwege lassen sehr zu wünschen übrig. Von einem Radwegenetz kann man in der Stadt an Lahn und Rhein nur träumen, so der Fraktionsvorsitzende von BÜNDNIS 90/Die GRÜNEN im Stadtrat von Lahnstein Gerhard Schmidt. Aber nicht nur die fehlende Durchgängigkeit bereitet den GRÜNEN aus Lahnstein Sorgen. Insbesondere an den Verknüpfungspunkten der Radwege mit den Straßen kommt es immer wieder zu brenzligen Situationen, berichtet der GRÜNE Stadtrat Ulrich Merkelbach.

 

 Die Städte ersticken im Verkehrsmief. Das Fahrrad kann einen wesentlichen Teil zu einer Verkehrsentlastung beitragen. Es produziert dabei keine Abgase und verursacht keinen unnötigen Lärm. Es ist ein wesentlicher Bestanw06dteil einer Verkehrswende. Um dies aber zu erreichen müssten Lahnsteins Radwege sicherer und auch durchgängiger werden., so der GRÜNE Gerhard Schmidt.

Ein zu beseitigender Gefahrenpunkt befindet sich im Ahlerweg - Ortsausgang Lahnstein. RadfahrerInnen aus Richtung Hohenrhein kommend, treffen hier im spitzen Winkel am Ende des Radweges auf die Straße Ahlerweg und müssen die Fahrbahn an unübersichtlicher Stelle queren. Dies, als solches schon gefährlich genug, wird dann häufig noch durch parkende Autos in der Zufahrt verkompliziert. Die an dieser Stelle befindlichen Verkehrszeichensymbole sind seit langem abgefahren und kaum noch zu erkennen. Damit die Gefahrensituation an dieser Stelle entschärft wird bittet der Fraktionsvorsitzende Schmidt die Stadt tätig zu werden. Zumindest klar sichtbare Verkehrssymbole und die Markierung von Parkplätzen (außerhalb des Radweges) sollten als kurzfristige Maßnahmen getätigt werden.

w03Doch auch eine langfristige Lösung soll angestrebt werden. Die RadfahrerInnen die in Richtung Stadt unterwegs sind müssen sich diese schmale und unübersichtliche Straße mit gegenläufigem Kfz-Verkehr teilen. Dies führt unweigerlich immer wieder zu gefährlichen Situationen. Um dies zukünftig zu umgehen, bitten die GRÜNEN Lahnstein im Rahmen des zu erstellenden Radwegekonzeptes zu prüfen, in wie weit die Möglichkeit besteht, den Radweg entlang des Lahnufers bis Höhe Rudi-Geil-Brücke fortzusetzen. w05

Wer weitere Gefahrenstellen an Lahnsteins Radwegen kennt, sollte diese umgehend melden. Entweder direkt an die Stadtverwaltung oder an Bündnis 90/Die GRÜNEN Lahnstein unter Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 02621/4934. Wir werden Ihre Meldung gerne weiterleiten.

   
© Die Grünen Lahnstein