Intern  



   

Barrierefreiheit wichtiger Bestandteil des öffentlichen Lebens

Brückenstraße 01GRÜNE bitten um Abbau von Schranken

Barrierefreiheit nutzt allen Menschen, ob mit oder ohne Behinderung. Sie macht das Leben leichter auch für Senioren, Kinder, Eltern und Menschen, die nur vorübergehend in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. Sie ist ein wichtiger Bestandteil zur Inklusion. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Lahnstein ist deshalb bemüht Schranken innerhalb der Stadt abzubauen.

Der Straßenbelag der Brückenstraße zwischen „Auf Brühl“ und Lahnbrücke wurde kürzlich erneuert. Die Autofahrer können diesen Streckenabschnitt jetzt wieder ungebremst passieren. Die Sorge der GRÜNEN gilt jedoch auch den Fußgängerinnen und Fußgängern, deshalb sind Sie äußerst überrascht, dass der angrenzende nicht in einem Zuge mitgemacht wurde. Der Bahnübergang bedeutet –insbesondere für ältere und behinderte Menschen- eine Stolperfalle.Brückenstraße 02

Dies war Grund weshalb sich der Fraktionsvorsitzende der Partei im Lahnsteiner Stadtrat jetzt in einem Schreiben an den Oberbürgermeister wendete. Er bittet in diesem Schreiben den OB Labonte darum sich ebenfalls für eine barrierefreie Stadt einzusetzen und die Sanierung der Gehwege zu veranlassen.

Der Gehweg der die einzige fußläufige Verbindung zwischen Ober- und Niederlahnstein ist, sollte für alle Menschen stolperfrei passierbar sein.

Brückenstraße 03Die barrierefreie Gestaltung von öffentlichen Plätzen und Gebäuden oder von öffentlichen Internet-Seiten sollte überall ein MUSS sein und ist in der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) geregelt Diese ist seit dem 26. März 2009 auch in Deutschland rechtsgültig. Das Abkommen macht deutlich, dass die Menschenrechte uneingeschränkt für alle Menschen gelten und gibt rechtliche Standards vor.

   
© Die Grünen Lahnstein