Intern  



   

E-Biking fördern

GRÜNE beantragen Ladestationen für Lahnstein 002

E-Bikes und Pedelecs liegen voll im Trend. Immer mehr Menschen nutzen das Elektrofahrrad als Verkehrsmittel. Dabei ergibt sich für sie ein Problem, wo soll der Akku des Vehikels wieder aufgeladen werden. Die E-Bike-Tankstellen sind noch dünn gesät.

Dies soll, nach Auffassung von Bündnis 90/Die GRÜNEN Lahnstein, besser werden. Deshalb beantragen sie, dass der zuständige Ausschuss der Stadt sich mit diesem Thema beschäftigt und über mögliche Standorte berät.

Eine gute Infrastruktur an Ladestationen ist für E-Bike-Nutzer wichtig, erläutert der GRÜNE Fraktionsvorsitzende im Stadtrat Lahnstein, Gerhard Schmidt. Immer mehr Pendler und Touristen steigen auf E-Bike oder Pedelec um. Dieser Trend ist zu begrüßen und sollte unterstützt werden. Neben dem ökologischen Aspekt für die Umwelt und dem Gesundheitsaspekt für den einzelnen Nutzer versprechen sich die BündnisGRÜNEN durch die Bereitstellung von Ladestationen auch eine Tourismusförderung. Sichere, gut erreichbare und komfortable Abstellmöglichkeiten für E-Bikes sind gefragt. Die Standorte von E-Bike-Tankstellen werden in diversen Karten gesondert ausgewiesen und sind über verschiedene Apps auf dem Handy oder dem Tablett abrufbar. Gäste erreichen die schönsten Ausflugsziele Lahnsteins mit dem E-Bike und können an den wichtigsten Punkten auftanken.

Herkömmliche E-Tankstellen werden meist deshalb nicht frequentiert, weil keine Infrastruktur zum Verweilen während des Ladevorgangs vorhanden ist. E-Tankstellen sollten deshalb bei Cafés, Gaststätten etc. angelegt werden, also an Stellen an denen der Biker sich gerne für einige Zeit aufhält.

Um die Kosten für die Stadt möglichst gering zu halten, soll versucht werden, Betreiber und Sponsoren für die Ladestationen zu finden. Dies könnten zum einen die Nutznießer eines gesteigerten Touristenaufkommens sein, zum anderen aber auch Nutzer von an den Stationen zu befestigenden Werbetafeln.

   
© Die Grünen Lahnstein