Intern  



   

Es gibt noch viel zu tun

 

GRÜNER Jahresrückblick

 

Bündnis 90/Die GRÜNEN Lahnstein traf sich um das Jahr 2015 Revue passieren zu lassen. Der Sprecher des Ortsvereins Michael Quiram begrüßte die Anwesenden und dankte ihnen für die im abgelaufenen Jahr geleistete Arbeit. Sein besonderer Dank galt der Beigeordneten Beatrice Schnapke-Schmidt und der Stadträtin Jutta Niel, die sich beide in vorbildlicher Weise in der Flüchtlingshilfe engagieren. Nur mit Hilfe von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern kann man die Flüchtlingsproblematik in den Städten und Gemeinden bewältigen. Eine Aufgabe, die auch im nächsten Jahr noch  viele Kräfte binden wird.

Leider waren die Anträge der Fraktion von Bündnis 90/Die GRÜNEN im Lahnsteiner Stadtrat nicht besonders erfolgreich. Mit großer Mehrheit wurden nacheinander die Schaffung eines Ehrenamtspreises, die Bildung eines Behindertenbeirates, die Bildung eines Seniorenbeirates und die Mitgliedschaft in der Organisation “Bürgermeister für den Frieden” abgelehnt, alles Dinge, die in anderen deutschen Städten bereits lange Zeit zur Realität gehören. “Lahnstein scheint noch nicht reif für diese Errungenschaften”, bedauerte der Fraktionsvorsitzende der BündnisGRÜNEN im Lahnsteiner Stadtrat Gerhard Schmidt Zum Abschluss des offiziellen Teils gab es noch einen Ausblick auf das Jahr 2016 indem vor Allem die Landtagswahl zu bewältigen ist.

 

Bündnis 90/Die GRÜNEN Lahnstein wünschen allen Lahnsteiner Bürgerinnen und Bürgern ein besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr.

   
© Die Grünen Lahnstein