Intern  



   

GRÜNER Rück- uns Ausblick

2018 2019Jahresabschluss 2018

Traditionell beenden Die GRÜNEN Lahnstein das Jahr mit einer kleinen Abschlussfeier bei der sie das alte Jahr Revue passieren lassen und bei dem sie einen Blick auf das kommende Jahr werfen.

Zu Beginn begrüßte Jutta Niel die Geschäftsführerin des Ortsvereins die anwesenden Mitglieder

 und überreicht jedem als Dank für die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit ein Glas mit Lahnsteiner Honig. Dieser soll allen die nötige Kraft für den Kommunalwahlkampf im nächsten Jahr geben.

Der Rückblick auf das Jahr 2018 brachte Licht und Schatten. Wie bereits in den vergangenen Jahren konnte Lahnstein auch im abgelaufenen Jahr der Schuldenfalle nicht entrinnen. Trotz guten gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen wird der Schuldenstand erneut steigen. Diese Schulden belasten den Haushalt der Stadt Lahnstein und lassen für ein Gestalten kaum Spielraum, so der GRÜNE Fraktionsvorsitzende im Lahnsteiner Stadtrat Gerhard Schmidt. Vor diesem Hintergrund ist es folgerichtig, dass die größten Investitionen zunächst in unsere Kinder und damit in die Zukunft getätigt werden.

Als Top bezeichnete der GRÜNE Fraktionsvorsitzende auch die Arbeit des „Runden Tisches für Flüchtlinge“ und bedankt sich bei allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. Dahingegen war die schnelle Erweiterung der Parkraumbewirtschaftung ein regelrechter Flop. Auch wenn die Erweiterung der Parkraumbewirtschaftung nach GRÜNER Ansicht verkehrspolitisch ein notwendiger Schritt ist darf das Hauptaugenmerk nicht auf das Stopfen von Haushaltslöchern gesetzt werden.

Lahnstein hat es auch im Jahre 2018 nicht geschafft ein Hochwasserschutzkonzept zu erstellen. Man kann nur hoffen, dass das Rhein-Lahn-Eck in den nächsten Jahren vom Hochwasser verschont bleibt und deshalb kein Hochwasserschutzkonzept benötigt wird.

Für das kommende Jahr wüschen sich sicherlich alle Frieden auf unserem Erdenball. Auch wenn vor diesem Wunsch die kommunalen Wünsche verblassen, so haben die GRÜNEN dennoch Wünsche für die Zukunft Lahnsteins. So stehen unter anderem eine barrierefreie Innenstadt, die Verkehrswende, die Verringerung des Schuldenberges, der Schutz- und Aufrechterhaltung der Artenvielfalt durch eine naturverträgliche Land- und Forstwirtschaft und die Integration und Teilhabe von Migranten auf dem GRÜNEN Wunschzettel.

Zudem besteht der Wunsch zu mehr Transparenz und einer offeneren Kommunikation zwischen Verwaltung, Politik und Bürgern unter Einbeziehung moderner technischer Möglichkeiten. Die Bürgerin/der Bürger soll von der Politik ernst genommen werden. Eine Kommunikation mit den Bewohnerinnen und Bewohnern der Stadt über die im Rat zu treffenden Entscheidungen ist daher wichtig.

Nach so viel Dank, Rück- und Ausblick ging es dann zum gemütlichen Teil des Abends. Bei gutem Essen und Trinken wurde noch so manches politische und auch weniger politische Gespräch geführt.

Bündnis 90/Die GRÜNEN Lahnstein wünscht allen Lahnsteiner Bürgerinnen und Bürgern ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute zum neuen Jahr. Außerdem versprechen sie, auch 2019 für die Bürgerinnen und Bürger jederzeit ein offenes Ohr zu haben.

   
© Die Grünen Lahnstein