Intern  



   

Fahrbahndecke Rheinhöhenweg soll saniert werden

k 68GRÜNE Lahnstein erfreut über Maßnahme

Einer Verbessserung der Fahrbahndecke der K68 im Bereich des Rheinhöhenweges in Lahnstein steht gemäß Aussage des Landesbetrieb Mobilität (LBM) steht nichts mehr im Wege. Dies teilte jetzt der LBM auf Nachfrage mit.
Bereits im Jahre 2015 hatte der Ortsverband der GRÜNEN Lahnstein in einem Schreiben an den Landrat des Rhein-Lahn Kreises Frank Puchtler und den Oberbürgermeister der Stadt Lahnstein Peter Labonte auf den sehr schlechten Zustand der Fahrbahndecke der K68 in dem Bereich  zwischen Schützenplatz und der Haarnadelkurve thematisiert.

 Trotz eines Orttermines mit Landrat Puchtler, OB Labonte, einem Vetreter des LBM und den beiden GRÜNEN Jutta Niel und Gerhard Schmidt konnte seinerzeit keine befriedigende Lösung gefunden werden. Es gab keine gemeinsame Auffassung über die Zuständigkeit Kreis oder Stadt.

Da sich der Zustand der Straße seit dem noch verschlechtert hat, wandte sich die stellvertrettende Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die GRÜNEN Jutta Niel mit einem Schreiben erneut an Landrat Frank Puchtler. Es gilt Unfällen, insbesondere von Zweiradfahrern, in diesem Bereich zuvor zu kommen. Da die Zuständigkeit eindeutig beim Rhein-Lahn Kreis liegt, muss dieser auch für Abhilfe sorgen.

In seiner Antwort führt Landrat Puchtler aus: "Der Landesbetrieb Mobilität in Diez, der zuständig für die Unterhaltung der Kreisstraßen ist, hat mir mitgeteilt, dass einerSanierung des von Ihnen angasprochenen Abschnitts nichts im Wegw steht. ... So soll die Maßnahme noch in 2018 in die Wege geleitet werden und die Umsetzung im zeitigen Frühjahr 2019 erfolgen."

"Wir freuen uns, dass bis zum Beginn der Freibadsaison 2019 die Straße soweit saniert ist, dass die Unfallgefahr für Fahrradfahrer in diesem Bereich des Rheinhöhenweges dann hoffentlich der Vergangenheit angehört," so die GRÜNE Jutta Niel.

   
© Die Grünen Lahnstein