Intern  



   

Neuer „alter“ GRÜNER Vorstand

Vorstand 2018Es gibt viel zu tun


Die letzte Mitgliederversammlung von Bündnis 90/Die GRÜNEN Lahnstein hatte die Wahl eines Vorstandes zu bewerkstelligen. Wie bereits der bis dahin amtierende Vorstand besteht auch der neugewählte Vorstand aus Beatrice Schnapke-Schmidt, Jutta Niel, Ulrich Merkelbach und Gerhard Schmidt.

 Die Führung des Lahnsteiner Ortsvereins hat die schwierige Aufgabe übernommen, die Partei in die nächste Kommunalwahl im Mai 2019 zu führen. Mit einem möglichst guten Wahlergebnis wollen die BündnisGRÜNEN Lahnstein zu einer zukunftsfähigen und weltoffenen Stadt gestalten. So ruft denn auch die Sprecherin Schnapke-Schmidt die Lahnsteiner Bürgerinnen und Bürger dazu auf, sich in der Lahnsteiner Politik zu engagieren. Sie bittet die Bevölkerung, sich aktiv in die Politik einzubringen und gemeinsam an einem lebens- und liebenswerten Lahnstein zu arbeiten.

Es gibt viel zu tun, doch gemeinsam mit den Lahnsteinerinnen und Lahnsteinern werden wir es schaffen, so das Vorstandsmitglied Merkelbach.

Die Geschäftsführerin Jutta Niel fragt: Haben wir Ihr Interesse geweckt? - Dann besuchen Sie uns auf einer unserer Sitzungen. Die nächste findet am Mittwoch, 23. Mai 2018 um 19:00 Uhr im Kapadokya, Lahnstein Hochstraße, statt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wir versuchen, auch in der Kommunalpolitik unsere GRÜNEN Grundsätze umzusetzen, erläutert der Fraktionsvorsitzende der Partei im Lahnsteiner Stadtrat, Gerhard Schmidt.

Diese Grundsätze sind:

-       ökologisch: weil die begrenzten Vorräte an Rohstoffen, Trinkwasser, landwirtschaftlich nutzbarer Fläche sowie an Wald und an Natur belassenen Erholungsräumen kein grenzenloses Wirtschaftswachstum zulassen

-       sozial: weil nur ein auf seine ökologischen Möglichkeiten ausgerichtetes System langfristig auch sozial sein kann. Ist ein System auf Wachstum ausgerichtet, kommt es zwangsläufig zu wirtschaftlichen Einbrüchen, die soziales Elend nach sich ziehen.

-       basisdemokratisch: weil den BürgerInnen mehr Möglichkeiten zur Mitentscheidung und zur Kontrolle aller Amts- und Mandatsträger eingeräumt werden muss

-       gewaltfrei: weil humane Ziele nicht mit inhumanen Mitteln erreicht werden können.

Bündnis 90/Die GRÜNEN Lahnstein versuchen bei allen ihren Entscheidungen, diese vier Grundsätze zu berücksichtigen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt oder haben Sie noch Fragen? Wenden Sie sich an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ,

   
© Die Grünen Lahnstein