Intern  



   

Mahnmal für Frieden

002

GRÜNE diskutieren: Denkmalschutz oder Abriss

Ein gewichtiges Zeugnis seiner Zeit steht in Lahnstein auf dem Martinsberg. Das sogenannte „Ehrenmal“ wurde in den Jahren 1933 – 1935 erbaut und seinerzeit den Gefallenen des ersten Weltkrieges gewidmet. Diese 194 namentlich erwähnten Opfer mahnen noch heute, dass ein Krieg nur Not und Elend hervorbringt.

Insbesondere das Kreuz –immerhin 19,8 Meter hoch und 128,4 Zentner schwer- ist weithin in alle Richtungen sichtbar und zeigt wohin Menschenhass und Völkermord führen.

Wegen mangelnder Pflege sind Gelände und Gemäuer der Anlage in einem bemitleidenswerten Zustand. Nutzung, Pflege und Verkehrssicherheit müssen jedoch gewährleistet sein. Die Bandbreite der Möglichkeiten geht von „Erhalt und Herrichtung zu einem Mahnmal“ über die „Verlegung der Stätte“ auf den alten Friedhof Sebastianusstraße, bis hin zum Abriss und Verkauf des Geländes als Bauplätze.

Im Rahmen einer Ortsbesichtigung nahmen jetzt Mitglieder vom Ortsverein Bündnis 90/Die GRÜNEN Lahnstein das Gelände in Augenschein. Sie konnten sich davon überzeugen, dass es dringenden Handlungsbedarf gibt.003

So sagte der GRÜNE Fraktionsvorsitzende Gerhard Schmidt: „Es ist wichtig, auch jetzt – da das Ende des ersten Weltkriegs fast einhundert Jahre zurückliegt – ein Mahnmal für die Opfer von Krieg und Gewalt zu pflegen. Auch wenn wir auf den Teil der deutschen Geschichte – der zu Zeiten der Erbauung dieses Denkmales begann- gerne verzichten würden, ist dieser Teil geschehen. Damit dies nie wieder geschieht, müssen insbesondere unrühmliche Teile der Geschichte immer wieder beleuchtet werden.“

Aber es gibt da auch innerhalb der GRÜNEN durchaus andere Meinungen und deshalb wird das Ehrenmal auf dem Lahnsteiner Martinsberg auf der nächsten OV-Sitzung ein wichtiger Tagesordnungspunkt sein.

001Bei der Sitzung wird auch die von Schülerinnen und Schülern des Marion Dönhoff Gymnasium in einer Projektwoche erarbeitete Dokumentation vorgestellt.

Wenn sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema mitteilen möchten schicken Sie einen Brief an: Gerhard Schmidt, Südallee 1a, 56112 Lahnstein; eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ; oder kommen Sie einfach zur Sitzung am Mittwoch 28.09.2017 um 19:00 Uhr im Kapadokya in Lahnstein, Hochstraße 49

   
© Die Grünen Lahnstein